top
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon
willkommen-titel
blockHeaderEditIcon

HERZLICH WILLKOMMEN

front-links-2018
blockHeaderEditIcon
Medienmitteilung der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF

WAHLAUFRUF: SO VIELE FRAUENKANDIDATUREN WIE NOCH NIE  – ZEIT FÜR HALBE-HALBE

Eine breite Frauenkoalition ruft dazu auf, am 20. Oktober mehr Frauen ins Parlament zu wählen. Die statistische Analyse der Kandidaturen zeigt: Erstmals kandidieren mehr als 40 Prozent Frauen für den Nationalrat. In fast allen Kantonen und auf den Wahllisten fast aller Parteien ist der Frauenanteil gestiegen. An Kandidatinnen fehlt es also nicht. Jetzt gilt es, die Frauen auch zu wählen. Das Ziel ist halbe-halbe: ein Parlament, in dem Frauen und Männer gleichermassen vertreten sind.
 

 

Medienmitteilung

Zusatzmaterial


FRAUEN AN DIE URNE - FRAUEN INS PARLAMENT

 

Lasst uns gemeinsam die Zukunft der Schweiz gestalten! Die Evangelischen Frauen Schweiz (EFS) und der SKF Schweizerische Katholische Frauenbund rufen ihre Mitglieder dazu auf, sich an den nationalen Wahlen vom 20. Oktober 2019 zu beteiligen.
Für die anstehenden Wahlen braucht es die Stimmen der Frauen und die vielen Stimmen unserer Mitglieder!
Beide Dachverbände setzen sich ein für ...
 
  • die Gleichstellung von Frauen und Männern - in allen Belangen
  • ein Leben in Fülle für alle - gegen Armut und Ausgrenzung
  • die Bewahrung der Schöpfung - gegen den Klimawandel und die Zerstörung unseres Planeten
  • Frieden - in der Schweiz und weltweit
 
Anstand, Toleranz und Respekt sind unverzichtbare demokratische Grundwerte. EFS und SKF erwarten, dass diese Werte von Politikern und Politikerinnen konsequent gelebt werden. Nur so erhalten wir als Gesellschaft eine Debattenkultur, in der alle Gehör finden und sich breit abgestützte Lösungen finden lassen.
Wenn Sie diese Anliegen teilen, wählen Sie Frauen – und Männer – die sich dafür einsetzen. Es ist wichtig, wer in den nächsten vier Jahren im National- und Ständerat sitzt. Und wir haben die Wahl!
 

MAKE UP! CARE

 
 
 
Aktion Care-Tage siehe SKF-Webseite.  

 

«Tun sichtbar machen»

Am SKF-Impulstag wurden verschiedene Unterlagen erarbeitet für das neue Thema. Hier geht es zu den verschiedenen Impulsmaterialien zu make up! Care.

 
 
 
 

make up! macht schön und bedeutet bilden, gestalten, erfinden, zusammenbringen, aufholen, ausgleichen, ausdenken, sich versöhnen. make up! – stupst lustvolles und machtvolles Wirken an.
 

 

 

«MANCHMAL HILFT SCHON EIN WINDELABO»

Hilfe für Mütter braucht es dringender denn je

Beitrag im Pfarreiforum, 5. Ausgabe 2019, Seite 7

front-rechts
blockHeaderEditIcon

ANLÄSSE


QU(ELLE) FÜR SKF-MITGLIEDER

Einzel- und auch Kollektivmitglieder sind ein Teil des grossen Frauennetzwerks! Wir laden Sie ein, die Qu(elle) online zu lesen oder herunterzuladen.
 

ELISABETHEN-TAG 2019

Der SKF stellt auch dieses Jahr eine Vorlage für den Elisabethengottesdienst «Mit weitem Blick und offenem Herzen» zur Verfügung. Hier geht es zum Download.
 

EXERZITIEN FÜR FRAUEN AUS DEM BISTUM ST.GALLEN

Das innere Beten mit Teresa von Àvila

 
Montag - Freitag 13. - 17. Januar 2020 
Bildungshaus Batschuns, Vorarlberg, Österreich
 

FRAUEN*KIRCHEN STREIK

Gleichberechtigung. Punkt. Amen

Erfahren Sie mehr...

Qu(elle) September 2019 - Die Kirche zur Heimat machen


KIRCHE  MIT* DEN FRAUEN

 
Schritt für Schritt: Gebet am Donnerstag
Eine Initiantinnengruppe rund um Priorin Irene Gassmann, Kloster Fahr, lädt alle Menschen ein, denen das regelmässige Gebet ein Anliegen ist, jeden Donnerstag um Veränderung in der Kirche und für neuen Mut für den eigenen Weg in und mit der Kirche zu beten. Für diesen Aufruf wurde das «Gebet am Donnerstag» verfasst.
 

40 Organisationen aus dem kirchlichen Umfeld, Theologinnen und Theologen und Kirchgemeinden haben sich zusammengeschlossen, um die Konzernverantwortungs-Initiative zu unterstützen. Wir dürfen als Kirche nicht schweigen, wo grundlegende Rechte von Menschen mit Füssen getreten werden.

Medienmitteilung

SKF-Quelle - Verantwortung stoppt nicht an der Grenze

Erfahren Sie mehr...


streifen
blockHeaderEditIcon
schrift-unten
blockHeaderEditIcon
Katholischer Frauenbund St.Gallen - Appenzell
Kantonalverband des
SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund
logo-unten
blockHeaderEditIcon
Kontakt
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Katholischer Frauenbund
St.Gallen - Appenzell
Oberer Graben 44 | Postfach 1122
9001 St.Gallen
T 071 222 45 49
verband@frauenbundsga.ch
verband-öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag
08.00 - 11.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
unten Kontoverbindungen
blockHeaderEditIcon

KONTOVERBINDUNGEN

Verbandskonto
PostFinance 90-1253-0
IBAN CH96 0900 0000 9000 1253 0
 
Spendenkonto MÜTTER IN NOT
PostFinance 90-10900-9
IBAN CH98 0900 0000 9001 0900 9
So finden sie uns
blockHeaderEditIcon

LAGEPLAN

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*